Beiträge

Fachanwälte für Erbrecht

Anerkennung von ausländischen Urteilen

Anerkennung von ausländischen Urteilen

Die Regelungen über die Versäumnisurteile und Kostenfestsetzungsbeschüsse in Bulgarien sind überwiegend den internationalen Abkommen zur Anerkennung von ausländischen Urteilen.

Zur Anerkennung und Vollstreckung von ausländischen Urteilen in Bulgarien gibt es ein einheitliches Verfahren.

Je nach dem, was Inhalt des ausländischen Urteils ist, gibt es unterschiedliche Verfahrensweisen, um einer ausländischen gerichtlichen Entscheidung in Bulgarien Wirkung zu verleihen.

Im bulgarischen Recht gilt der Grundsatz der automatischen Anerkennung von ausländischen Urteilen.

Dies bedeutet, die Anerkennung eines ausländischen Urteils erfolgt kraft Gesetzes, ohne dass es eines besonderen Anerkennungsaktes bedarf.

Eine Ausnahme von diesem Grundsatz bildet die Anerkennung von Ehescheidungen nach bulgarischen Gesetz.

Dieser Grundsatz der automatischen Anerkennung bedeutet jedoch nicht, dass ein ausländisches Urteil automatisch die gleichen Wirkungen hätte wie ein deutsches Urteil.

Das Annerkennungsverfahren von Versäumnisurteile in Bulgarien

Denn um mit einem Urteil auch tatsächlich etwas anfangen zu können, muss es in der Regel vollstreckbar sein.Anerkennung von ausländischen Urteilen

Daher ist in vielen Fällen die Vollstreckbarerklärung in einem  Exequaturverfahren notwendig.

Innerhalb dieses Verfahrens wird auch geprüft, ob die Voraussetzungen für eine Anerkennung der Entscheidung in Bulgarien vorliegen.

Urteile in Zivil- und Handelssachen

Ein zivilrechtliches Urteil auf Zahlung einer Geldsumme kann im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens der Zulassung der Zwangsvollstreckung für vollstreckbar erklärt.

Das Verfahren wird auch „Vollstreckungsklage“ genannt.

Versäumnisurteile  auf Vornahme einer Handlung oder auf Unterlassung (z.B. die Herausgabe eines Gegenstandes) können in dieser Weise anerkannt und sodann durchgesetzt werden.

Alternativ zur Vollstreckungsklage ist auch eine erneute Leistungsklage möglich. Innerhalb dieses erneuten normalen Klagverfahrens wird dann über die Anerkennungsfähigkeit des ausländischen Urteils entschieden.

 Voraussetzungen der Annerkennungsverfahren

  1. Das Versäumnisurteil  muss rechtskräftig sein – muss vermerkt sein;
  2. Das originale Versäumnisurteil muss mit Apostille versehen werden.
  3. Falls vorauszusehen ist, dass das Urteil in der Bulgarien vollstreckt wird, wäre es trotzdem gut, dass das Urteil mit Begründung geschrieben wird.
  4. Der Urteilsgegenstand darf nicht im absoluten örtlichen oder sachlichen Zuständigkeitsbereich der Bulgarien Justiz/Gerichten liegen.
  5. Die Gegenseite muss die Gelegenheit für rechtliches Verhör bekommen haben. Dazu gehört auch die rechtmäßige Zustellung nach Bulgarischem Recht.

Vor allem bei Versäumnisurteilen darauf achten, dass alle Schritte der internationalen Zustellung in der Gerichtsakte vollständig protokolliert werden. 

Die Bedingungen in Bulgarien 

Dabei bitte beachten: Die Bulgarien hat das Haager Übereinkommen über die Zustellung gerichtlicher und außergerichtlicher Schriftstücke in Zivil- und Handelssachen unterschrieben.

D. h., in allen Zivilsachen, die in der Bulgarien vollstreckt werden müssen, müssen die Zustellungen im Wege der internationalen Zustellung durchgeführt werden.

Das Urteil darf nicht gegen die öffentliche Ordnung verstoßen.

Sorgerechtsverfahren Bulgarien

Gerichtsverfahren in Bulgarien

Gerichtsverfahren in Bulgarien

Unser seit Jahren perfekter Ruf basiert auf der hohen Professionalität und dem Erfolg unserer Anwälte. Die akribische und gewissenhafte Vorbereitung, sowie die kompromisslose Hingabe an die Sache des Mandanten gewinnen unsere Fälle.

Wir verlassen uns nicht auf Zufall oder Glück, sondern bauen unsere eigenen Erfolge auf.

Wir haben die rechtlichen Ressourcen, um sehr große Fälle zu bearbeiten

In jedem Fall widmen wir die gleiche Aufmerksamkeit, egal ob er vor einem Landgericht, einem Berufungsgericht, einem Verfassungsgericht oder einer europäischen Justizbehörde verhandelt wird.

Wir bieten Beratung und Rechtshilfe bei der Vorbereitung verschiedener Arten von Zivilverträgen, Schutz der subjektiven Bürgerrechte, Unterbringung unter Vormundschaft, Vormundschaft, unbekannte Abwesenheit usw.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung und Spezialisierung in der Gründung gemeinnütziger Vereine.

Rechtsanwalt Gerichtsverfahren in BulgarienGerichtsverfahren in Bulgarien

Wir bieten Rechtshilfe und Vertretung im Verfahren zur Eintragung gemeinnütziger Vereine und Stiftungen vor dem zuständigen Amtsgericht. Ich biete Rechtsberatung, Gutachten und Rechtsvertretung zu:

  • Subjektive Rechte. Subjektives Recht und Klagerecht;
  • Persönliche Nichteigentumsrechte. Zivilrechtlicher Schutz des Einzelnen;
  • Rechtsmissbrauch;
  • Schutz der subjektiven Rechte;
  • Schutz der subjektiven Rechte: Selbstschutz der Rechte. Unvermeidliche Abwehr, extreme Not, Selbsthilfe;
  • Rechtsfähigkeit und Rechtsfähigkeit natürlicher Personen;
  • Arten von Verboten, Verfahren zur Unterstellung und Aufhebung des Verbots;
  • Vormundschaft, Treuhandschaft. Vormundschaftsbehörde, Gewahrsam;
  • Personenstandsgesetze. Ausstellungsverfahren. Änderungen. Änderungen;
  • Unbekannte Abwesenheit und Todesanzeige;
  • Betreuung juristischen Person. Rechtlichen Vertretung vor dem Behörden und Anstalten;
  • Gemeinnützige juristische Personen. Verbände. Grundlagen. Gemeinnützige juristische Personen zum privaten und öffentlichen Nutzen.
  • Wertvolle Bücher.
  • Rechtsgeschäfte und Form der Geschäfte.
  • Ungültigkeit von Transaktionen. Arten der Invalidität: Nichtigkeit, Nichtigkeit, Teilinvalidität, schwebende Invalidität;
  • Darstellung. Genehmigung;
  • Entstehung und Beendigung der Vertretungsmacht. Erneute Autorisierung.
  • Verjährungsfrist und Dauer der Verjährungsfristen.

Die Anwaltshonorare werden gemäß VERORDNUNG № 1 vom 9.07.2004 über die Mindestbeträge der Anwaltshonorare berechnet